„Mobilitätsfest“ von Elke Kahr KPÖ verursacht Mega-Stau!

Grazer Vizebürgermeister Eustacchio: „Mobilitätsfest“ am Opernring verursacht Verkehrschaos und hindert Menschen in ihre Arbeit zu kommen! KPÖ sollte Selbstbezeichnung als „Arbeiterpartei“ schleunigst zurücklegen.

Aufgrund einer Veranstaltung, die absurderweise „Mobilitätfest“ getauft wurde, ist heute der Opernring zwischen Franz-Graf-Allee und Herrengasse gesperrt. Es wird bereits von Staus mit Verzögerungen von mehr als einer Stunde berichtet.

„Insbesondere die KPÖ, die mit ihrem Straßenamt dieses Chaos genehmigt hat, sollte ihre Selbstbezeichnung als „Arbeiterpartei“ schleunigst zurücklegen. Wer für eine kleine Gruppe linker Verbotsideologen die Stadt zum Stillstand bringt, sollte schleunigst aus der Politik das Weite suchen!“, findet FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Mario Eustacchio klare Worte.

„Auch zeigt sich sehr deutlich, was von politischen Forderungen wie einer „autofreien Innenstadt“ zu halten ist. Die Betroffenen werden am Ende des Tages jene Menschen sein, die mit ihrer täglichen Arbeit diese Stadt am Laufen halten! Die FPÖ stellt sich konsequent hinter die Interessen der arbeitenden Bevölkerung!“, so Eustacchio abschließend.