Bildung und Jugend

Bildung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft für unsere Jugend. Die FPÖ Graz tritt dafür ein, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, die unseren Kindern einen guten Start in das Erwachsenenleben ermöglichen. Denn eines ist gewiss: Die Zukunft unserer Stadt liegt in den Händen unserer Kinder und Jugendlichen.

Bildungsziel ist der mündige, aufgeklärte Staatsbürger

Die FPÖ Graz steht für eine Bildungsidee, die als Zielsetzung den mündigen und aufgeklärten Staatsbürger hat, der mit allen Kenntnissen und Fähigkeiten ausgestattet ist, um in unserer modernen und global vernetzten Welt bestehen zu können.

Deutsch vor Schuleintritt und Deutsch als Pausensprache

Es muss sichergestellt werden, dass Kinder bereits vor dem Schulantritt über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, damit ein entsprechender Unterricht gewährleistet werden kann. Im Bedarfsfall fordern wir jedoch eigene Klassen für jene Kinder, für die Deutsch eine Fremdsprache ist.

Wir fordern ein verpflichtendes Vorschuljahr für Kinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen bzw. eigene Deutsch-Förderklassen für sogenannten „Quereinsteiger“. Die FPÖ Graz erhebt die Forderung nach Deutsch als Pausensprache in den Grazer Schulen.

Lehrlingsoffensive im Haus Graz als Vorbild

Das Angebot an Lehrstellen im „Haus Graz“ (Magistrat und Holding Graz) wurde in den letzten Jahren ständig erweitert und ausgebaut. Um der Jugend ein breiteres Angebot am Arbeitsmarkt zu geben, tritt die FPÖ Graz für eine 20-prozentige Erhöhung der Lehrlingsquote im Haus Graz ein. Ebenso soll im „Haus Graz“ ein attraktives Angebot an Praktikumsplätzen angeboten werden, um junge Menschen bei ihrer Entscheidung ob Lehre oder weiterführende Schullaufbahn, aktiv zu unterstützen.

Universitätsstandort Graz attraktivieren

Graz profitiert als größter Bildungsstandort im Süden Österreichs vom studentischen Leben an den Grazer Unis und Fachhochschulen. Die FPÖ Graz tritt daher dafür ein, dass Graz als Ausbildungsort ein attraktives städtisches Angebot in den Bereichen Freizeit, Mobilität und Wohnen für die Studentenschaft ermöglicht. Damit der (Aus)Bildungsort auch ein Stück Heimat werden kann.

Wir stehen daher für:

  • Eine verstärkte Lehrlingsoffensive im Haus Graz
  • Ein verpflichtendes Vorschuljahr für Kinder, die über unzureichende Deutschkenntnisse verfügen
  • Deutsch als Pausensprache in Grazer Schulen
  • Maßnahmen im Bereich Freizeit, Mobilität und Wohnen zur Belebung der Studentenstadt Graz
  • eine leistungsfreundliche Schule zum Wohle unserer Jugend
  • Bedarfsgerechter Ausbau der Nachmittagsbetreuung
  • Einrichtung von Hochbegabtenschulen in Graz und spezielle Förderung von Schülern mit überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit
  • stärkere Kontrolle des islamischen Religionsunterrichts in Schulen
  • leistbare städtische Studentenwohnungen